AllgemeinMobile First Index von Google / Photo by Erik Lucatero on Unsplash

Google hat sich entschieden den Index seiner Suchmaschine weiter in Richtung Mobile-First zu ändern.

Das bedeutet: „Bald werden primär die Mobile Versionen einer Website genutzt um diese zu bewerten.“. Das können Mobilvarianten sein, die per Extra-URL aufrufbar sind, adaptive Websites oder responsive Websites, die sich variabel an die Größe des Endgeräts anpassen.

Google hatte diesen Schritt bereits 2016 angekündigt… Mittlerweile suchen mehr Menschen per Mobile statt, als am Desktop-Rechner.

Was solltest du nun tun?

Wenn bereits eine Mobile Version existiert, solltest du genau prüfen, ob alle wichtigen Inhalte der Desktop Version auch Mobil zu finden sind, andernfalls kann es sein, dass Google die Inhalte nicht bewertet.

Falls keine Mobile Version existiert, keine Panik, eine gute Desktopversion ist allemal besser als eine schlechte Mobilversion. Dennoch solltest du darüber nachdenken, ob deine Website auch als Responsive-Version ohne UX-Verlust umgesetzt werden kann, die allermeisten Websites können entsprechend angepasst werden und verbessern die Nutzererfahrung.

Fazit

Mobile Nutzerfreundlichkeit wird zukünftig nicht nur für die Nutzer besser sein, sondern auch für die Bewertung deiner Websites in Suchmaschinen (weitere werden folgen).

 

Eine gute Zusammenfassung findest du unter: https://www.abakus-internet-marketing.de/blog/googles-mobile-first-index-ist-live

Kommentar verfassen